Werbefahnen

bannerfahne_großFachleute für Werbefahnen kennen sie, die Begriffe wie ISO, CAD, oder auch ÖKO und EDV. Sie gehören zu modernen Werbefahnen ganz selbstverständlich dazu. Denn die Fertigung hochwertiger Werbefahnen beruht inzwischen auf viel technischem Wissen, auf gesetzliche Vorgaben und ökologischen Standards.

Das war natürlich nicht immer so. Als die Werbefahne ihren Erfolgsweg begann, sah die Sache ganz anders aus. Dennoch: sie bildet dennoch die Grundlage für die heutige Werbefahne, die weltweit zum Einsatz kommt. Ein Blick ist die Anfangszeiten der Werbefahne ist keinesfalls langweilig, sondern äußerst spannend.

Die deutsche Fahne in Ungnade

Spätestens seit der Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land im Jahr 2006 kam die Deutschlandfahne zu einem völlig neuen Charme. Vorher war es nicht selbstverständlich, sie zu hissen oder sogar am Auto anzubringen und durch die Stadt zu fahren. Aber die WM veränderte alles. Sie vermittelte ein völlig neues Selbstverständnis der Deutschen, und das hieß Gastfreundschaft, Feiern, Singen, Fairness. Die ganze Welt blickte auf ein Land, das sich von seiner besten Seite zeigte und allen bewies, dass die Deutschen viel unkomplizierter sind, als viele dachten. Die deutsche Fahne als Werbefahne konnte sich also sehenlassen. Und das hat sich auch in der Zeit nach der WM nicht geändert. Aber es gab auch andere Zeiten, auch wenn das lange her ist.

Kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges hatte es die deutsche Fahne als Werbefahne besonders schwer. Denn die Farben, Schwarz, Rot und Gold waren alles andere als beliebt. Viele Menschen wünschten sich das Kaiserreich zurück, und das hatte nun einmal andere Farben, nämlich Schwarz, Weiß und Rot. Die Produktion von Werbefahnen steckte damals noch in den Kinderschuhen, trotzdem gab man sich Mühe, die alte Fahne gegen die neue auszutauschen. Ein Unterfangen, das sich als äußerst schwierig erwies. Aber wie wir heute wissen, letztlich ja doch erfolgreich war. Wenn auch über den Umweg des Zweiten Weltkrieges, der dazu führte, dass die deutsche Fahne endgültig an Kredit in der Welt verlor. Umso schöner war es mitanzusehen, dass ausgerechnet der Sport im Jahr 2006 ein neues Bild der deutschen Fahne vermitteln konnte.

Werbefahnen vom Allesdrucker

Die Werbefahne und der Sport

Der Sport und die Werbefahnen – das gehört zusammen. Besonders in Form von Stockfahnen und Schwenkfahnen mit dem Motiv der persönlichen Lieblingsnation. Eine Vielzahl solcher Nationalflaggen werden auch diesen Sommer wieder zu sehen sein, den dann ist mit der Fußball Europameisterschaft ein sportliches Großereignis angesagt. Nicht nur in Frankreich werden da viele Deutschlandfahnen zu sehen sein, natürlich auch in Deutschland selbst bei den unzähligen PublicViewing Veranstaltungen. Selbstverständlich wird die Werbefahne von unzähligen Firmen und großen Unternehmen genutzt, und natürlich wird sie auf der ganzen Welt auch für politische Botschaften verwendet.

Aber im Sport spielt sie ganz einfach eine ganze besondere Rolle. Allein die Olympischen Spiele im Jahr 1972 trugen dazu bei, dass die Werbefahne die Aufmerksamkeit erhielt, die sie auch verdient hatte. Alle teilnehmenden Länder wurden mit großen und aufwändig produzierten Fahnen begrüßt. Und in Fußballstadien, bei Ski-Abfahrten, Radrennen, Leichtaltethik-Wettbewerben und unzähligen anderen Großveranstaltungen wird auf den Einsatz hochwertiger Werbefahnen ebenfalls schon lange nicht mehr verzichtet.

Das Geheimnis der Werbefahnen

Was ist es bloß, was die Werbefahnen so erfolgreich macht? Es gibt doch so viele moderne Möglichkeiten, effektiv zu werben, gerade im Zeitalter von Radio, Fernsehen und Internet. Die Frage ist durchaus berechtigt und nicht pauschal zu beantworten. Aber es muss ja trotzdem plausible Gründe dafür geben, dass Werbefahnen sich über so unglaublich lange Zeiträume behaupten und andere Werbemittel noch immer in ihren Schatten stellen können. Der hauptsächliche Grund (und es gibt sicher noch haufenweise mehr Gründe, die alle überzeugend sind) ist sicherlich Psychologie.

Werbefahnen sind etwas Bewegliches, und zwar im wahrsten und klarsten Sinne des Wortes. Wenn sie im Wind wehen, spürt man als Betrachter ihre Dynamik, ihre Kraft und kann sich dieser faszinierenden Wirkung kaum entziehen. Das ist einer der Gründe, die zum Erfolg der Werbefahne beitragen. Und auch wenn es noch zahlreiche andere Erklärungen dafür gibt, dass die Werbefahne sich in der Vergangenheit durchgesetzt hat und das ganz sicher auch in der Zukunft machen wird, kann man es doch mit einem einzigen Satz auf den Punkt bringen: Die Werbefahne bewegt die Menschen, weil sie selbst sich bewegt.

© 2008−2017 Fahne & Flagge ist Bestandteil der Allesdrucker GmbH nach oben
Allesdrucker GmbH