Hissfahnen

Sie gehören wohl zu den ältesten Werbemitteln, die auch im Laufe vieler Jahre nichts von ihrer Faszination eingebüßt haben. Die Rede ist von Hissfahnen. Schon auf Burgen und Schlössern waren sie ein Zeichen für Stärke und sagten vieles über die Burg- oder Schlossherren aus. Heute wehen sie an kaum weniger prominenten Orten, beispielsweise in Brüssel.

Jeder Mitgliedstaat der Europäischen Union ist mit seiner Nationalfahne vertreten, alles andere wäre undenkbar. Trotzdem wäre es zu kurz gedacht, wenn man annehmen würde, Hissfahnen seien nur etwas für die ganz Reichen oder die politische Ebene weit jenseits der Wirklichkeit. Auch mittlere und kleinere Unternehmen können die Vorteile von Hissfahnen nutzen. Dem eigenen Auftritt tun sie in jedem Fall gut.

Nationalfahnen-02

Länge mal Breite mal Höhe mal Wind …

Wie auch bei anderen Werbemitteln wie Postern oder Plakaten stellt sich bei der Hissfahne eine Frage, wenn man sie einsetzen will. Wie bringt man sie an? Oder besser: wie herum bringt man sie an? Dass Hissfahnen an Fahnenmasten hängen, ist soweit klar. Und dass dafür natürlich professionelle Befestigungen benötigt werden, versteht sich ebenfalls von selbst. Jedenfalls gehen wir davon aus, dass Sie nicht auf die Idee kommen, eine hochwertige Fahne zu kaufen und dann mit improvisierten Befestigungsmethoden auf die Leiter steigen. Ganz abgesehen davon, dass Sie sich selbst in große Gefahr begeben, entspricht so ein Vorgehen auch nicht dem, was Hissfahnen verdienen. Es sind imposante Erscheinungen mit Stil und Eleganz, also verdienen sie die entsprechende Behandlung.

hissfahne_groß

Was wir meinen, ist vielmehr die Frage, ob Sie Hissfahnen besser mit der kurzen oder der langen Seite aufhängen sollten. Die Antwort darauf ist mindestens zweigeteilt. Zum einen geht es natürlich um Ihren ganz persönlichen Geschmack. Der ist letztlich dafür verantwortlich, für welche Variante Sie sich entscheiden. Doch er sollte auch ganz praktischen Gesichtspunkten folgen.

Gute Planung, bitte schön

Wahrscheinlich gibt es nur wenige Ausnahmen. Die meisten Menschen, die danach gefragt werden, wie Hissfahnen besser wirken, werden antworten, dass sie es tun, wenn sie an der kurzen Seite aufgehängt werden. Das liegt auch nahe, können Hissfahnen doch einfach mehr von ihrer Wirkung entfalten, wenn sie an der kurzen Seit aufgehängt sind. Aber Sie müssen sich in diesem Zusammenhang die Frage stellen, ob das auch bei Ihnen möglich ist. Schließlich steht nicht jedem Menschen das gleiche Raumangebot zur Verfügung. Wenn Sie Ihr Unternehmen an einem Ort haben, der nur wenig Platz bietet, wird eine an der kurzen Seite aufgehängte Hissfahne schnell zu einem Problem. So kann sie beispielsweise gegen Bäume schlagen, wenn sie im Wind weht. Oder sie klatscht gegen umliegende Gebäude. Das ist nicht nur für das Fahnenmaterial ungünstig, es zerstört auch den gewünschten Effekt der Fahne. Und im Zweifel ist es auch noch laut. Ihre Kunden oder Nachbarn werden darüber ganz sicher alles andere als amüsiert sein.

Fahnen vom Allesdrucker

Material von Hissfahnen

Moderne Materialien führen dazu, dass Sie auch heftigen Winden recht gelassen entgegensehen können. Hinzu kommen robuste Doppelsicherheitsnähte, die sich vom Wind kaum beeindrucken lassen. Der Stoff, aus dem Hissfahnen gemacht werden, sollte eine gewisse Dicke haben. Stoffe mit 110 bis 115 Gramm sollten es schon sein, wenn Sie mit Hissfahnen werben wollen. Zur Sicherheit bietet es sich an, spezielle reißfeste Stoffe zu verwenden.

Pflegeleichte Hissfahnen

Hissfahnen verschmutzen im Laufe der Zeit, das ist nun einmal so. Sie sind andererseits aber äußerst leicht zu pflegen und zu säubern. Lassen Sie sich besser nicht zur Bequemlichkeit verführen und reinigen Sie Ihre Hissfahnen wirklich in regelmäßigen Abständen. Die Optik leidet unter Schmutz oder Autoabgasen doch arg und verliert so einen Teil der schönen Wirkung.
Noch ein gut gemeinter Hinweis zum Schluss: eine hochwertige Hissfahne ist stabil und hält wirklich einiges aus. Sie müssen also nicht bei jeder Windböe Sorgenfalten auf der Stirn bekommen. Was Sie jedoch wirklich ernst nehmen sollten, sind Gewitter und Stürme. Wenn die Naturgewalten sich austoben und in mieser Laune sind, sollten Sie Ihre Hissfahnen auf alle Fälle einholen. Im Zweifel verliert den Kampf gegen die Natur nämlich nur einer: Sie.

© 2008−2017 Fahne & Flagge ist Bestandteil der Allesdrucker GmbH nach oben
Allesdrucker GmbH